Lebensmittel


In der Lebensmittelindustrie finden vor allem unsere Entschäumer Anwendung. Unterschiedliche Ursachen führen hier mitunter zur erheblichen Schaumbildung. Häufige Folgen: Störungen der Betriebsabläufe und Verluste beträchtlicher Produktionsmengen.

Beispiel: Bei der Kartoffelverarbeitung entsteht Schaum durch schaumaktive Stoffe (Stärke, Eiweiß etc.), die beim Transport, Waschen, Schälen und Schneiden durch Wasser extrahiert werden. Art und Ausmaß der Schaumentstehung sind in Abhängigkeit von den eingesetzten Kartoffelsorten und Verarbeitungsbedingungen sehr unterschiedlich Entschäumer sind optimal auf die verschiedenen Anwendungen eingestellt. Die Anwendung erfolgt sowohl zur Zerstörung bereits bestehenden Schaumes als auch zur Verhinderung von Schaumbildung.

Unsere Flockungsmittel finden ebenso in der Lebensmittelindustrie ihren Einsatz, beispielsweise im Bereich der Milchindustrie. Molkereiabwässer sind einerseits gut abbaubar, andererseits aufgrund der großen Schwankungen in der Abwasserbelastung und Zusammensetzung problembelastet.

Wir lösen diese speziellen Probleme.